Die Weltbank ernennt Keith Hansen zum Country Director für Kenia, Ruanda, Somalia und Uganda

Die Weltbank ernennt Keith Hansen zum Country Director für Kenia, Ruanda, Somalia und Uganda

Datei Foto Bildnachweis: Twitter (@Hansen_WB)


Laut einem Nachrichtenbericht von Chimp Reports hat die Weltbank Keith Hansen mit Wirkung zum 8. September zum neuen Länderdirektor für Kenia, Ruanda, Somalia und Uganda ernannt.

Hansen, der über 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklungspraxis verfügt, wird ein aktives Mehrländerportfolio führen, das aus über 100 Projekten mit einem Gesamtvolumen von mehr als 13 Mrd. USD besteht.



'Unter der Führung von Herrn Hansen wird die Weltbank eng mit den vier Ländern zusammenarbeiten, um innovative Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen, die auf ihre vielfältigen Entwicklungsherausforderungen reagieren und zu einem nachhaltigen Wirtschaftswachstum und zur Verringerung der Armut beitragen, wobei der Schwerpunkt auf der Wiederherstellung von COVID-19 liegt , 'liest eine Erklärung der Weltbank.

Seine Ernennung, so heißt es weiter, kommt zu einer Zeit, in der die Regierungen von Kenia, Ruanda, Somalia und Uganda sowohl mit den unmittelbaren als auch mit den langfristigen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Krise konfrontiert sind.


Vor dieser neuen Aufgabe war er Vice President für Global PracticeSolutions, Vice President und Director für Human Development, SectorManager für Gesundheit, Ernährung und Bevölkerung. Zuletzt war er Senior Advisor im Büro des Chief Executive Officer der Weltbank.

Keith Hansen, ein amerikanischer Staatsangehöriger, hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Stanford University, einen Master of Public Affairs von der Princeton University und einen Bachelor in Politikwissenschaft von der Yale University. Keith Hansen wird seinen Sitz in Nairobi, Kenia, haben.


Er tritt die Nachfolge von Carlos FelipeJaramillo an, der zum Vizepräsidenten für Lateinamerika und die Karibik ernannt wurde “, heißt es in der Erklärung.