Märchenfigur Kwaku Anansi Afrikanischer 'Gott des Wissens über alle Geschichten'

Märchenfigur Kwaku Anansi African

Es wurde ein Weg, die eigene Kultur von Generation zu Generation zu übertragen. (Bildnachweis: Twitter)


Kwaku Anansi ist ein Märchencharakter Westafrikas, der von menschlichen Merkmalen aus der Akan-Kultur durchdrungen ist.

Die Akan dominieren sowohl die Region der Elfenbeinküste als auch Ghana. Es wird angenommen, dass die Akan, die größte und breiteste Gruppe in Ghana und an der Elfenbeinküste, aus der Sahelzone und der Savanne stammen.



Der Stamm als Ganzes gilt als so alt wie der berühmte, dichte Kongo-Wald. Der Stamm ist ziemlich religiös und die zeitgenössischen sind meistens Christen.

Eine der wichtigsten Figuren des Stammes Kwaku Anansi ist um die Welt gereist, um sich in Orten wie Jamaika und den Niederländischen Antillen ein Zuhause zu suchen.


Der Charakter Kwaku ist eine Verschmelzung vieler Eigenschaften wie Witz, Weisheit und Taktik, um in einer schwierigen Situation zu überleben.

Die Geschichten, in denen er erzählt wird, stellen ihn als viel zu klug dar und enden meist in einer peinlichen Situation.


Der Charakter ist ein wichtiger Bestandteil der mündlichen Kultur Westafrikas. Der genaue Zeitpunkt der Geburt des Charakters ist unbekannt. Seine Geschichten sind ein wichtiger Teil der Kindheit vieler Kinder und werden in der Akan-Kultur als Anansesem bezeichnet, was 'Anansi-Geschichten' bedeutet.

Anansi stand auch als Brücke zwischen den Sklaven und ihrer Verbindung zu sich selbst, ihrer Kultur und ihrem Erbe. In der Karibik wird Kwaku als 'Gott des Wissens über alle Geschichten' dargestellt. Es wurde ein Weg, die eigene Kultur von Generation zu Generation zu übertragen.


Die Figur wurde auch Teil von Comics auf der ganzen Welt. Es war auch der Hit in den Kinos, als es 2013 von Akosua Adoma Owusu für einen Film adoptiert wurde. Der Film wurde bei den 9. African Movies Academy Awards als bester Kurzfilm ausgezeichnet.