Dackel Bobblehead: Google Doodle auf ikonischer Weiner Hundepuppe

Dackel Bobblehead: Google Doodle auf ikonischer Weiner Hundepuppe

Ein Wackelkopf, auch als Nicken, Wobbler bekannt, ist eine Art Sammlerpuppe. Sein Kopf ist im Vergleich zu seinem Körper oft übergroß. Bildnachweis: Google Doodle


Google widmete heute ein Doodle dem Dackel-Wackelkopf, einer legendären Weiner-Hundepuppe mit einem wackeligen, gefederten Kopf, der aus Deutschland als freundliches Fahrzeugzubehör stammt.

Der erste nachweisbare Hinweis auf die Rasse geht auf dieses Datum im Jahr 1723 zurück, als er in Johann Friedrich von Flemmings Buch 'Der vollständige deutsche Jäger' aufgenommen wurde.



Ein Bobblehead, auch als Nodder, Wobbler bekannt, ist eine Art Sammlerpuppe. Sein Kopf ist im Vergleich zu seinem Körper oft übergroß. Anstelle einer festen Verbindung ist sein Kopf durch eine Feder oder einen Haken so mit dem Körper verbunden, dass ein leichter Schlag den Kopf zum Wackeln bringt, daher der Name.

Der Dackel ist seit langem als beliebtes deutsches Symbol anerkannt. Dieser Sonderstatus wurde erst in den 1970er Jahren durch die Herstellung der ersten Daschund-Bobbleheads gestärkt, die auf Deutsch liebevoll als 'Wackeldackel' oder 'Wobbling Dackel' auf Englisch bezeichnet werden. Die angenehmen Eckzähne befanden sich bald auf dem hinteren Armaturenbrett traditioneller deutscher Stufenheckautos und nickten bei jeder Kurve und Unebenheit auf der Straße mit.


Während des 17. Jahrhunderts wurden in Asien Figuren Buddhas und anderer religiöser Figuren hergestellt, die als 'Tempelknoten' bezeichnet wurden. Der früheste bekannte westliche Hinweis auf einen Wackelkopf stammt vermutlich aus Nikolai Gogols Kurzgeschichte 'The Overcoat' von 1842, in der der Hals der Hauptfigur als 'wie die Hälse von Gipskatzen, die mit dem Kopf wedeln' beschrieben wurde.

Während des neunzehnten Jahrhunderts wurden Biskuitkugeln aus Biskuitporzellan in begrenzten Mengen für den US-Markt hergestellt. Viele der Bobbleheads in den USA wurden in Deutschland hergestellt, wobei die Importe in den 1920er und 30er Jahren zunahmen. In den 1950er Jahren erfreuten sich Bobbleheads mit Artikeln aus Kunststoff oder Biskuitporzellan einer erheblichen Beliebtheit.


Nachdem der Wackeldackel Ende der 90er Jahre in einer deutschen Werbung zu sehen war, wurde der Bobblehead mit über 500.000 verkauften Exemplaren in nur acht Monaten wieder bekannt.